Die Kreis­sie­ge­rin­nen und Kreis­sie­ger des 54. Hes­si­schen Mathe­ma­tik­wett­be­werbs sind am 17. Mai in einer vir­tu­el­len Kreis­sie­ger­eh­rung vom Hes­si­schen Kul­tus­mi­nis­te­rium und dem Arbeit­ge­ber­ver­band Hes­sen­me­tall Rhein-Main aus­ge­zeich­net worden.

Die 54 bes­ten Jugend­li­chen aus dem Main-Tau­nus-Kreis, Hoch­tau­nus­kreis, Rhein­gau-Tau­nus-Kreis, Frank­furt und Wies­ba­den hat­ten bereits vor der Sie­ger­eh­rung die zwei­stün­dige Klau­sur in der drit­ten Runde, dem Lan­des­ent­scheid, absolviert.

Ste­phan Roll­mann, der Ver­tre­ter des Hes­si­schen Kul­tus­mi­nis­te­ri­ums, ehrte die Kreis­sie­ge­rin­nen und Kreis­sie­ger der Jahr­gangs­stufe acht für ihre her­aus­ra­gen­den Leistungen.

Unsere Schü­le­rin Emi­lia W. wurde für ihren 7. Platz aus­ge­zeich­net. Herz­li­chen Glückwunsch!

Hin­ter­grund
49603 Schü­le­rin­nen und Schü­ler der ach­ten Klas­sen an 512 Haupt‑, Real‑, Gesamt­schu­len und Gym­na­sien haben am Schul­ent­scheid des 54. Hes­si­schen Mathe­ma­tik-Wett­be­werbs 2021/2022 teil­ge­nom­men. In der zwei­ten Runde waren 2056 Jugend­li­che betei­ligt und in der drit­ten Runde noch 167. Die Leis­tun­gen der Schü­le­rin­nen und Schü­ler aus der fina­len Runde wer­den in der vir­tu­el­len Lan­des­sie­ger­eh­rung am 5. Juli gewürdigt.