Lessing-Gymnasium

Frankfurt am Main

Altsprachliches Gymnasium mit Schwerpunkt Musik

Biologie

Natur

Forschen

Das Fach Biologie

Der Begriff Bio­lo­gie lei­tet sich von den alt­grie­chi­schen Wor­ten bíos (das Leben) und lógos (die Lehre) ab. In die­sem Sinne erschlie­ßen sich die Schü­le­rin­nen und Schü­ler ihre lebende Umwelt und Phä­no­mene der Natur durch viel­fäl­tige Her­an­ge­hens­wei­sen. Schon ab der Jahr­gangs­stufe 5 ler­nen die Schü­le­rin­nen und Schü­ler eigene Hypo­the­sen oder (Vor-) Urteile über Natur­phä­no­mene zu über­prü­fen und dadurch zu neuen Erkennt­nis­sen zu gelan­gen. Hierzu wen­den wir — wenn mög­lich — prak­ti­sche, vor allem expe­ri­men­telle Arbeits­wei­sen an. So wer­den bei­spiels­weise in der Klasse 5 Nah­rungs­mit­tel auf ihre Inhalts­stoffe über­prüft. In der Jahr­gangs­stufe 7 wird über einen län­ge­ren Zeit­raum wäh­rend des Schul­jah­res mit dem Mikro­skop gear­bei­tet und in der E-Phase wer­den die Eigen­schaf­ten von Enzy­men expe­ri­men­tell erschlos­sen. Hier­bei legen wir gro­ßen Wert auf Team­work und die koope­ra­tive Zusam­men­ar­beit.

Das fächer­ver­bin­dende Den­ken wird von allen Biologiekolleg/innen unter­stützt. Beson­dere Pro­jekte sol­len fächer­über­grei­fend behan­delt wer­den, wie z.B. das Thema Ernäh­rung und Land­wirt­schaft in Zusam­men­ar­beit mit dem Fach Erd­kunde. Eine große Berei­che­rung stel­len neben dem regu­lä­ren Unter­richt außer­schu­li­sche Lern­orte dar. Dazu zählt neben Exkur­sio­nen zum Lern­ort Bau­ern­hof, in die Goe­the-Uni­ver­si­tät am Cam­pus Ried­berg oder die Teil­nahme an Labor­ta­gen, auch der regel­mä­ßige Besuch unse­res Koope­ra­ti­ons­part­ners, dem Sencken­berg­mu­seum. Durch die Nähe zum Pal­men­gar­ten und dem bota­ni­schen Gar­ten las­sen sich klei­nere Exkur­sio­nen dort­hin pro­blem­los in den Schul­all­tag inte­grie­ren.

Die Unter­richts­in­halte sind in der Unter- und Mit­tel­stufe im Schul­cur­ri­cu­lum fest­ge­legt und fol­gen in der Ober­stufe dem hes­si­schen Kern­cur­ri­cu­lum für die gym­na­siale Ober­stufe. Das Inter­esse am Fach Bio­lo­gie ist kon­stant hoch, sodass wir jähr­lich min­des­tens einen Leis­tungs­kurs anbie­ten kön­nen.

Für beson­ders inter­es­sierte Schüler/innen wird eine AG ange­bo­ten, die sich mit der Betreu­ung, Beob­ach­tung und dem Hin­ter­grund­wis­sen über die Amphi­bien im Molch­raum beschäf­tigt (Molch-Raum AG).

Link
Lehr­plan für das Fach Bio­lo­gie

Das Fach Biologie

Frau Finke

Fach­spre­che­rin Bio­lo­gie

E-Mail

Der Begriff Bio­lo­gie lei­tet sich von den alt­grie­chi­schen Wor­ten bíos (das Leben) und lógos (die Lehre) ab. In die­sem Sinne erschlie­ßen sich die Schü­le­rin­nen und Schü­ler ihre lebende Umwelt und Phä­no­mene der Natur durch viel­fäl­tige Her­an­ge­hens­wei­sen. Schon ab der Jahr­gangs­stufe 5 ler­nen die Schü­le­rin­nen und Schü­ler eigene Hypo­the­sen oder (Vor-) Urteile über Natur­phä­no­mene zu über­prü­fen und dadurch zu neuen Erkennt­nis­sen zu gelan­gen. Hierzu wen­den wir — wenn mög­lich — prak­ti­sche, vor allem expe­ri­men­telle Arbeits­wei­sen an. So wer­den bei­spiels­weise in der Klasse 5 Nah­rungs­mit­tel auf ihre Inhalts­stoffe über­prüft. In der Jahr­gangs­stufe 7 wird über einen län­ge­ren Zeit­raum wäh­rend des Schul­jah­res mit dem Mikro­skop gear­bei­tet und in der E-Phase wer­den die Eigen­schaf­ten von Enzy­men expe­ri­men­tell erschlos­sen. Hier­bei legen wir gro­ßen Wert auf Team­work und die koope­ra­tive Zusam­men­ar­beit.

Das fächer­ver­bin­dende Den­ken wird von allen Biologiekolleg/innen unter­stützt. Beson­dere Pro­jekte sol­len fächer­über­grei­fend behan­delt wer­den, wie z.B. das Thema Ernäh­rung und Land­wirt­schaft in Zusam­men­ar­beit mit dem Fach Erd­kunde. Eine große Berei­che­rung stel­len neben dem regu­lä­ren Unter­richt außer­schu­li­sche Lern­orte dar. Dazu zählt neben Exkur­sio­nen zum Lern­ort Bau­ern­hof, in die Goe­the-Uni­ver­si­tät am Cam­pus Ried­berg oder die Teil­nahme an Labor­ta­gen, auch der regel­mä­ßige Besuch unse­res Koope­ra­ti­ons­part­ners, dem Sencken­berg­mu­seum. Durch die Nähe zum Pal­men­gar­ten und dem bota­ni­schen Gar­ten las­sen sich klei­nere Exkur­sio­nen dort­hin pro­blem­los in den Schul­all­tag inte­grie­ren.

Die Unter­richts­in­halte sind in der Unter- und Mit­tel­stufe im Schul­cur­ri­cu­lum fest­ge­legt und fol­gen in der Ober­stufe dem hes­si­schen Kern­cur­ri­cu­lum für die gym­na­siale Ober­stufe. Das Inter­esse am Fach Bio­lo­gie ist kon­stant hoch, sodass wir jähr­lich min­des­tens einen Leis­tungs­kurs anbie­ten kön­nen.

Für beson­ders inter­es­sierte Schüler/innen wird eine AG ange­bo­ten, die sich mit der Betreu­ung, Beob­ach­tung und dem Hin­ter­grund­wis­sen über die Amphi­bien im Molch­raum beschäf­tigt (Molch-Raum AG).

Link
Lehr­plan für das Fach Bio­lo­gie