„Steaks auf vier Bei­nen oder den­kende Wesen? Über­le­gun­gen zum Ver­hält­nis von Tier und Mensch in der grie­chi­schen Antike“ – dies war das Thema des dies­jäh­ri­gen Schü­ler­se­mi­nars der Phil­ipps-Uni­ver­si­tät Mar­burg, an dem Arte­mis Chat­ziio­an­n­i­dou, Finja Heck, Anna Kirch­ner und Larissa Mül­ler aus dem Q3-Leis­tungs­kurs Grie­chisch (Frau Bohl) am 17. und 18. Novem­ber 2017 teil­nah­men. Die Teilnehmer/innen bear­bei­te­ten nach zwei Impuls­vor­trä­gen antike Text­stel­len von Pla­ton, Aris­to­te­les, Plut­arch u. a. Zeit für einen Aus­tausch mit den ande­ren Grie­chisch-Schü­ler/in­nen Hes­sens blieb auch! Einen kur­zen Ein­blick in den Ablauf des Semi­nars gibt das fol­gende PDF-Doku­ment.