Liebe Schüler*innen, liebe Eltern

was tun, wenn die der­zei­tige Situa­tion zu belas­tend und schwie­rig ist? Wenn Pro­bleme, Zwei­fel, Ängste, Sor­gen den All­tag bestim­men, Kon­flikte in der Fami­lie auf­tau­chen und man nicht mehr alleine zurecht­kommt, jeman­dem zum Reden braucht?

Wir ste­hen Euch und Ihnen auch und gerade in die­ser außer­ge­wöhn­li­chen Zeit zur Ver­fü­gung:

Miriam Jochem
Pfar­re­rin und Schul­seel­sorge

E‑Mail

Mari­anne Bau­der
Schul­so­zi­al­päd­ago­gin

E‑Mail

Gerne möch­ten wir Euch und Ihnen noch ein paar andere Tele­fon­num­mern geben, bei denen Ihr und Sie Unter­stüt­zung bekom­men könnt/können:

Rund um die Uhr:

  • Tele­fon­seel­sorge: 0800–1110111 oder 0800–1110222
  • Info-Tele­fon Depres­sion: 0800–3344533
  • Mus­li­mi­sches Seel­sor­ge­te­le­fon: 030–443509821 (Tür­kisch, Ara­bisch, Urdu)
  • Num­mer gegen Kum­mer” — anony­mer Anruf mög­lich — Kos­ten­lose Tele­fon­num­mer: 116111 — Mon­tag — Sams­tag: 14:00 – 20:00 Uhr
    Hier kannst du dich auch online, per Chat oder E‑Mail bera­ten las­sen Num­mer gegen Kum­mer
  • Hil­fe­te­le­fon Sexu­el­ler Miss­brauch0800 22 55 530 — Das Hil­fe­te­le­fon ist bei allen Fra­gen und für Hilfe bei sexu­el­lem Kin­des­miss­brauch für Kin­der, Jugend­li­che und Erwach­sene zu fol­gen­den Zei­ten erreich­bar:
    Mon­tag, Mitt­woch und Frei­tag von 09:00 — 14:00 Uhr — Don­ners­tag von 15:00 — 17:00 Uhr
  • Save me online hilft, wenn statt einer tele­fo­ni­schen Bera­tung bei sexu­el­lem Kin­des­miss­brauch lie­ber Online-Hilfe per E‑Mail gewünscht ist.