Aus­stel­lung in der Aula

Nix anzu­zie­hen!?!“ – ist der Titel einer Aus­stel­lung, die noch bis zum 05.11.2019 in der Aula von Schü­ler­grup­pen besucht wer­den kann. Pro Jahr geben wir in Deutsch­land viele Mil­li­ar­den Euro für Klei­dung und Schuhe aus. Circa 60 Teile Ober­be­klei­dung und Schuhe kauft jeder Deut­sche im Jahr. „Fast Fashion“, ein Trend, der immer grö­ßere
Umwelt­be­las­tung und in sehr vie­len Fäl­len schlimme Arbeits­be­din­gun­gen – auch Kin­der­ar­beit — in den Her­stel­lungs­län­dern der Klei­dung bedeu­tet.

Die Aus­stel­lung geht neben den Arbeits­be­din­gun­gen in der Tex­til­in­dus­trie auch auf unser Lieb­lings­ma­te­rial Baum­wolle ein. Es wird gezeigt, warum sie einst kost­ba­rer als Seide war, wel­che Aus­wir­kun­gen der Anbau die­ses nach­wach­sen­den Roh­stof­fes auf die Umwelt hat und wie viele tau­sende von Kilo­me­tern ein Klei­dungs­stück von der Faser bis zum Fer­tig­pro­dukt gereist ist, bevor es in den Läden lan­det.

Zu sehen sind aber auch Alter­na­ti­ven, die zei­gen, dass es mög­lich ist, Klei­dung zu „kon­su­mie­ren“, ohne andere Men­schen aus­zu­beu­ten. Ab dem 5.11.2019 wird eine Aus­stel­lung zum Thema Kin­der­ar­beit zu sehen sein.

Die Kin­der­rechte-AG wird in die­sem Rah­men zum Tag der Kin­der­rechte am 20. Novem­ber im Foyer fair gehan­del­ten Kakao ver­kau­fen. Der Erlös die­ser Aktion wird an UNICEF für ein Pro­jekt gegen Kin­der­ar­beit gespen­det.